Landtechnisches Lohnunternehmen Baasch

Landtechnisches Lohnunternehmen für Kommunal- und Erdarbeiten

Peter Baasch ist auf dem landwirtschaftlichen Betrieb des Vaters zu Hause. Er arbeitete als Mitarbeiter einer benachbarten Landhandel-Firma (ODS). Seit 1970 hat er Pflanzenschutz betrieben. Nachdem er 1977 seinen Landwirtschaftsmeister bestanden hatte, übernahm er 1979 einen Unimog mit einer 12 Meter-Pflanzenschutzspritze und betrieb Pflanzenschutz selbständig im Lohn.

Schnell erweiterte er sich und übernahm den Winterdienst in zwei Gemeinden. Einen "Schwadmäher" konnte er 1980 von einem benachbarten Lohnunternehmer übernehmen, der aufgeben musste.Stück für Stück erweiterte er sein Angebot an Dienstleistungen. 1982 schaffte er dann den ersten eigenen S.F. Häcksler, Häckslerwagen, die Maisdrille, den Knickputzer und den Banketten-Mäher an.Mit dem erweiterten Angebot vergrößerte sich auch die Nachfrage und immer mehr helfende fleißige Hände waren nötig.

Mittlerweile hatte PETER BAASCH sich einen Namen gemacht. 1983 erfolgte dann der Umbau der 12 Meter-Spritze auf eine 24 Meter-Spritze. 1984 stieg er in das Rundballen- Geschäft ein und schaffte die erste Rundballen-Presse an.Pflanzenschutz und Landtechnische Dienstleistung waren nicht genug und so wurde der Betrieb auf die Kommunalarbeiten in acht Gemeinden ausgeweitet.Der Technische Prozess und die Nachfragen der Kunden brachten dem Unternehmen 1986 den ersten Ladewagen sowie einen sechsreihigen Maishäcksler. Eine komplette Kette wurde aufgebaut und es folgte 1988 die Anschaffung eines Radladers zum Silo walzen. Der immer größer werdende Maschinenpark führte 1990 zwangsweise zum Bau einer Maschinenhalle.

Das Unternehmen wuchs und strukturierte sich. Die Anschaffung eines neuen Mähdreschers, eines gebrauchten Mähdreschers, einer weiteren Rundballen-Presse und eines Rundballen-Wickelgerätes rundet das Angebot ab. Strebsamkeit, Fleiß, Einsatzbereitschaft, marktgerechte Orientierung und viel Unterstützung durch Mitarbeiter und Familie ließen das Unternehmen florieren.1993 wurde das Angebot erneut erweitert und ein Bagger und eine Raupe, für die Ausführung von Erdarbeiten (z.B. Nachkläranlagen, Drainagen, Fundamente, Biotopanlagen), wurden angeschafft.So ging es Jahr für Jahr weiter! - es folgten zwei weitere Mähdrescher, eine Großpackenpresse, ein zweiter Ladewagen, u.u.u.u....

1999 wurde dann aus dem Landtechnischen Lohnunternehmen "PETER BAASCH" die "PETER BAASCH & SOHN GBR" - und die nächste Generation wird herangeführt, denn alle Beteiligten wissen:

Wir sind auf dem richtigen Weg!

Peter Baasch & Sohn GbR
Landtechnisches Lohnunternehmen Baasch

Marco Baasch

Katharinenborn

24796 Bovenau

Fon: +49 (0)4331 - 9 16 18

Fax: +49 (0)4331 - 9 31 94